Pilgerweg nach Assisi

  Stadt des Pilgerweg

”Vade Francisco et repara domum meam”

Link: Vita e opera di Francesco


FIRENZE (Dicomano) - Castagno d'Andrea - Camaldoli - La Verna

 

Dicomano - Beschreibung dieses historischen Gebiets

Der Pilgerweg nach Assisi startet im Flusstal des Sieve, das die Toskana mit der Romagna verbindet. Es ist die alte Verbindung aus der Etruskerzeit.
Dicomano ist ein altes Städtchen aus römischer Zeit in einer strategisch günstigen Position: es hat einen Hafen, der Florenz über den Fluss Sieve mit Holz versorgte und einen Salzweg nach Florenz, auf dem das Salz aus den Salinen der Romagna transportiert wurde. So war es über viele Jahrhunderte ein echtes Handelszentrum.
Seine geophysische Lage war wichtig, da es sich sowohl über den Fluss als auch über den Appenin erreichbar war.Dicomano liegt in der Nähe der Romagnam von wo aus man über die appeninischen Bergkämme Camaldoli, La Verna, den Mandrioli-Pass und den Casentiner Forst erreichen konnte oder über der Rocca San Leo, die antike Republik San Marino, den Montefeltro und Urbino das Adriatische Meer.
Ganz in der Nähe von Dicomano ist Giotto (Vicchio) geboren, ein ebenso großer Maler wie Andrea del Castagno, nachdem auch der Ort (Castagno d’Andrea) benannt wurde. Dieses Dorf ist das Ziel der ersten Etappe des Cammino.
Als Zeugnis für seine historische Bedeutung gibt es eine archeologische Stätte namens Frascole mit Ausgrabungen und Funden der Etrusker und Römer aus den Jahrhunderten vor Christus. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Brunnen des Hl. Antonius, die Villa di Poggio und das Tabernakel des Hl. Martins.
Dicomano ist sehr gut sowohl mit dem Zug, als auch mit dem Bus erreichbar. Die Pilger, die von Florenz aus starten, können die Nacht in Florenz in Unterkünften (spezieller Pilgerpreis) verbringen und am nächsten Morgen die Etappe nach Dicomano beginnen.
Auf der Hälfte der zweiten Etappe trifft man auf den regulären Verlauf des Pilgerwegs nach Assis und erreicht nach drei Tagen die berühmte Einsiedelei La Verna auf den Spuren der antiken Wanderwege.
Etappen:
Dicomano – Castagno d’Andrea : 20 km
Castagno D’Andrea – Camaldoli (Pilgerunterkunft Serravalle): 23 km
Camaldoli – La Vena: 23 km

Man verlässt Castagno d'Andrea und folgt den Hinweisschildern des GEA-Wegs 16 nach Fonte del Borbotto, bergaufwärts, bis auf die Straße, die leider seit Kurzem asphaltiert ist, zu treffen, die nach Fonte ansteigt. Dieser Straße entlang immer den weiß-roten Zeichen folgen, die es einem erlauben, die vielen Kehren zum umgehen. Dies vereinfacht und verkürzt die Strecke. In Fonte del Borbotto (1.210m hoch, 3km, 1h30min) übersteigt man die Stange, die den Autos die Zufahrt verwehrt und läuft einige 100m weiter auf dem erdigen Weg bis zu einer Gabelung zu gelangen, an der man den Weg 16 re verlässt und geradeaus auf einen Fahrweg ansteigend in Richtung Piancancelli (1.485m hoch; 6,0km) weiterläuft. An der Gabelung hält man sich re und läuft auf der asphaltierten Straße weiter. Nach ca. 5,0km erreicht man den Calla-Passa (1.300m hoch; 11,0km) nach ca. 4,00h Calla-Pass: Hier nimmt den Weg lks (00 Bergkamm) für ca. 10km. Man durchquert Poggione, Poggio Scali. Ein Bezugspunkt ist die Statue der Madonna des Feuers (Madonna del Fuoco), (der höchste Punkt des Weges). Um dorthin zu gelangen, muss man jedoch den Bergkamm verlassen und 50m re ansteigen. Bei heiterem Himmel kann man Rimini und das Meer sehen. Man läuft auf dem Bergkamm über den Pochereccio-Pass nach Gioco Sacchetta. Kurz danach nimmt man an der Abzweigung re den Weg 68 und erreicht nach 25-35min die Einsiedelei Camaldoli (1100m). Um zum Kloster (900m) zu gelangen, nimmt man die abfallende Straße (ca. 2,5km) Gesamtwanderzeit: 8,00h.

Zugfahrplan für die Abfahrt der Pilgerreise: klicken Sie hier

Wie komme ich mit dem Zug von Florenz nach Dicomano?:

05:15 - 06:05; 06:32 - 07:27; 07:25 - 08:21 ;07:55 - 08:45; 08:55     09:45; 09:52     10:45; 10:52    11:45

11:55   12:46; 12:55  13:46; 15:55  16:46; 16:55  17:46; 17:55   18:44; 18:13   19:18

Abfahrtszeiten der trenitalia: Züge sehen Sie im Fahrplan

Deutsche Bhan: Bhan

Folgende Etappe

Etappen

Home